News
 

Sieben Landtagswahlen im Jahr 2011

Berlin (dts) - Im neuen Jahr werden insgesamt sieben Landtage gewählt. Den Anfang macht am 20. Februar Hamburg. Hier rechnet sich vor allem der ehemalige Bundes-Arbeitsminister Olaf Scholz (SPD) große Chancen aus, den Posten des Regierungschefs zu übernehmen, nachdem die schwarz-grüne Koalition Ende November 2010 zerbrach.

Am 20. März wird der Landtag von Sachsen-Anhalt gewählt. Der amtierende Ministerpräsident Wolfgang Böhmer (CDU) stellt sich nach acht Jahren an der Regierungsspitze nicht mehr zur Wahl. Bereits eine Woche später am 27. März finden zwei weitere Landtagswahlen statt. Besonders die Wahl in Baden-Württemberg wird mit Spannung erwartet, nachdem Bundeskanzlerin Angela Merkel (CDU) die Wahl zur Volksabstimmung über das umstrittene Bahnprojekt "Stuttgart 21" erklärt hatte. In Rheinland-Pfalz stellt sich am selben Tag Kurt Beck (SPD) dem Votum der Wähler und hofft auf eine Verlängerung seiner Amtszeit als Ministerpräsident. Auch in Bremen stellt die SPD den Regierungschef. Stadtoberhaupt Jens Böhrnsen rechnet sich am 22. Mai gute Chancen aus, seine Koalition mit den Grünen fortsetzen zu können. Die Wahl in Mecklenburg-Vorpommern am 4. September wird bundesweit mit Spannung erwartet, da ein Wiedereinzug der rechtsextremen NPD in den Landtag nicht ausgeschlossen ist. Den Schlusspunkt des "Superwahljahres" setzt die Wahl zum Abgeordnetenhaus in Berlin am 18. September. Amtierender Bürgermeister ist Klaus Wowereit (SPD). Die Grünen-Spitzenkandidatin Renate Künast gilt als aussichtsreichste Gegenkandidatin.
DEU / Wahlen
01.01.2011 · 12:59 Uhr
[0 Kommentare]

Die aktuellen Schlagzeilen

 
 

News-Suche

 

News-Archiv

 
Diese Woche
12.12.2017(Heute)
11.12.2017(Gestern)
Letzte Woche
Vorletzte Woche
Top News

Weitere Themen