News
 

Sieben Jugendliche in Detroit an Bushaltestelle niedergeschossen

Detroit (dts) - Bei der Schießerei in Detroit im US-Bundesstaat Michigan sind gestern sieben Jugendliche teilweise schwer verletzt worden. Wie die Tageszeitung "Detroit News" unter Berufung auf die Polizei berichtet, seien zwei Personen mit Skimasken an einer Bushaltestelle vor einer Highschool aus einem grünen Kleinbus gestiegen und hätten das Feuer auf die Jugendlichen eröffnet. Fünf der Opfer sollen Schüler sein. Nach Angaben der Polizei ereignete sich der Vorfall gegen 14.30 Uhr Ortszeit (20.30 Uhr deutscher Zeit). Die Opfer, vier Jungen und drei Mädchen, sind im Alter von 14 bis 17 Jahren. Drei Verletzte würden sich in einem "kritischen Zustand" befinden. Die vier anderen Jugendlichen wurden schwer verletzt, seien aber außer Lebensgefahr. Die Polizei hat bis jetzt noch keine Anhaltspunkte für ein mögliches Motiv der Täter. Unterdessen berichtet der zum Fernsehsender ABC gehörende Ableger "WXYZ-TV", dass sich ein Zeuge bei der Polizei gemeldet hat, der "wichtige Informationen" über die Schießerei habe. Die 900.000.Einwohner-Stadt Detroit kämpft schon seit Jahren mit einer extrem hohen Kriminalitätsrate.
USA / Kriminalität
01.07.2009 · 08:30 Uhr
[0 Kommentare]

Die aktuellen Schlagzeilen

 
 

 

News-Archiv

 
Diese Woche
22.05.2017(Heute)
Letzte Woche
Vorletzte Woche
Top News

Weitere Themen