News
 

Sieben europäische Banken fallen durch

Filiale der ATE Bank in Athen (Archivfoto vom 16.07.2010).Großansicht

London (dpa) - Sieben europäische Banken sind beim Stresstest der europäischen Bankenaufsicht CEBS im strengsten Szenario durchgefallen. Neben der deutschen Hypo Real Estate traf es die griechische ATE Bank sowie die spanischen Sparkassen Diada, Cajasur, Espiga, Unnim und Civica, wie die Bankenaufsicht CEBS in London mitteilte.

Im strengsten Szenario blieben sie mit ihrer Kernkapitalquote unter der Marke von 6,0 Prozent. 91 Institute aus 20 Mitgliedsstaaten waren auf ihre Krisentauglichkeit hin untersucht worden. Konkret war bei den Stresstests geprüft worden, wie belastbar die Kapitalausstattung der Banken ist, wenn die Wirtschaft einbricht und sich die Situation am Markt für Staatsanleihen wieder extrem zuspitzt.

Insgesamt gelten die Test-Ergebnisse als Indikator für die Stabilität des europäischen Finanzsystems. Fällt eine Bank durch, ist dies jedoch nur ein Warnsignal und hat keine unmittelbaren Auswirkungen auf ihre Kunden.

Banken / Finanzen / EU
23.07.2010 · 23:07 Uhr
[1 Kommentar]

Die aktuellen Schlagzeilen

 
 

News-Suche

 

Weitere Themen