News
 

Sicherheitsprobleme beim BND-Neubau trotz 18 Millionen Euro für Zusatzkontrollen

Berlin (dts) - Hohe Mehrausgaben können Sicherheitsprobleme beim Neubau des Bundesnachrichtendienstes (BND) in Berlin nicht verhindern. Seit vergangenem Jahr hat der BND vom Bund die Zusage, zusätzlich 25 Millionen Euro für weiteres Sicherheitspersonal und schärfere Kontrollen am Bau ausgeben zu können; 18 Millionen Euro wurden bereits freigegeben. Damit sollten zusätzliche Sperrbereiche eingerichtet und weiteres Aufsichtspersonal finanziert werden.

Dennoch ist die Geheimhaltung für die Baupläne weiter lückenhaft. Der "Spiegel" konnte vertraulich eingestufte Zeichnungen einsehen, auf denen Abschnitte des Hauptgebäudes klar zu erkennen sind, darunter Grundrisse von Labors und Büros. Wie der "Spiegel" berichtet, hat etwa eine für den BND-Neubau tätige Firma von ihren Unterlagen ein paar hundert Kopien angefertigt.
DEU / Immobilien / Daten
17.07.2011 · 10:19 Uhr
[0 Kommentare]

Die aktuellen Schlagzeilen

 
 

 

News-Archiv

 
Diese Woche
24.01.2017(Heute)
23.01.2017(Gestern)
Letzte Woche
Vorletzte Woche
Top News

Weitere Themen