News
 

Sicherheitspanne bei Brandenburgs Verfassungsschutz

Potsdam (dts) - Der brandenburgische Verfassungsschutz ist derzeit offenbar nur bedingt abwehrbereit. Wie das Nachrichtenmagazin "Focus" berichtet, ist die sogenannte Amtsdatei nur teilweise zu nutzen, in der Tausende Informationen über verdächtige Terror-Helfer, Rechts- und Linksradikale sowie Spione gespeichert sind. Die Reparaturen dauern womöglich noch Wochen.

Wie "Focus" unter Berufung auf Potsdamer Sicherheitskreise weiter berichtet, ist die schwerwiegende Sicherheitspanne durch eine fehlerhafte Wartung ausgelöst worden. Das billig eingekaufte System sei von Anfang an fehleranfällig gewesen. Die defekte Datei kann "Focus" zufolge in Zeiten der intensiven Terror-Bekämpfung die Zusammenarbeit mit Sicherheitsbehörden des Bundes und der Länder erschweren. Der Sprecher des Potsdamer Innenministeriums, Ingo Decker, wollte sich in "Focus" nicht zur "Funktionsweise interner Arbeitsdateien des Verfassungsschutzes" äußern. Er sagte, die Auskunftsfähigkeit des Dienstes sei im Zusammenhang mit der aktuellen Bedrohungslage gewährleistet.
DEU / BRN / Terrorismus
20.11.2010 · 09:52 Uhr
[0 Kommentare]

Die aktuellen Schlagzeilen

 
 

News-Suche

 

News-Archiv

 
Diese Woche
Letzte Woche
Vorletzte Woche
Top News

Weitere Themen