News
 

Sicherheitskreise: Keine neuen Hinweise zu Abhöraktion gegen Merkel

Berlin (dpa) - Deutsche Sicherheitskreise gehen nach wie vor davon aus, dass Kanzlerin Angela Merkel schon seit 2002 und damit seit ihrer Zeit als CDU-Chefin von der NSA abgehört wurde. Für eine andere Interpretation eines Dokuments des US-Geheimdienstes gebe es keine Hinweise und keine Belege, erfuhr die dpa aus Sicherheitskreisen. Es sei durchaus möglich, dass der damalige SPD-Kanzler Gerhard Schröder in den Jahren 2002 und 2003 ebenfalls ausspioniert worden sei. Laut NDR und «Süddeutscher Zeitung» hat die NSA Schröder wegen dessen Konfrontationskurs vor dem Irak-Krieg 2003 abgehört.

Geheimdienste / USA / Deutschland
05.02.2014 · 12:14 Uhr
[0 Kommentare]

Die aktuellen Schlagzeilen

 
 

 

Weitere Themen