News
 

Sicherheitsbehörden befürchten Krawalle bei Islamisten-Kongress in Köln

Berlin/Köln (dts) - Die Sicherheitsbehörden befürchten neue Ausschreitungen zwischen radikal-islamistischen Salafisten und Mitgliedern der rechtsextremen nordrhein-westfälischen Partei "Pro NRW" am Samstag in Köln. Das berichtet die "Bild-Zeitung" (Mittwochausgabe) unter Berufung auf eine interne Lageeinschätzung des Bundesamtes für Verfassungsschutz. Anlass ist der "1. Islamische Friedenskongress" in der Domstadt, zu dem unter anderem der als Hassprediger bekannte Islamist Pierre Vogel aufgerufen hat.

Die Rechten wollen darauf mit "Mahnwachen" reagieren. Es müsse einkalkuliert werden, dass die Veranstaltung durch gewaltbereite Salafisten "instrumentalisiert" werden könnte, warnt der Verfassungsschutz.
DEU / Gesellschaft / Gewalt / Religion
06.06.2012 · 00:00 Uhr
[0 Kommentare]

Die aktuellen Schlagzeilen

 
 

News-Suche

 

News-Archiv

 
Diese Woche
25.07.2017(Heute)
24.07.2017(Gestern)
Letzte Woche
Vorletzte Woche
Top News

Weitere Themen