News
 

Siamesische Zwillinge: Ein Körper - zwei Köpfe

Peking (dpa) - Im Südwesten Chinas sind siamesische Zwillinge geboren worden, die lediglich am Kopf nicht zusammengewachsen sind. Die Mediziner sprechen von einem seltenen Fall, die Mädchen teilen sich die meisten Organe, haben aber zwei Wirbelsäulen, zwei Speiseröhren und zwei linke Herzkammern. Das berichtet die Zeitung «Huaxi Dushibao». Es ist demnach nicht möglich, die Kinder zu trennen. Die Eltern weigern sich bislang, die Kinder anzunehmen. Erst vor einer Woche hatte ein Ultraschallbild die Missbildung gezeigt.

Medizin / China
09.05.2011 · 11:09 Uhr
[0 Kommentare]

Die aktuellen Schlagzeilen

 
 

 

News-Archiv

 
Diese Woche
17.01.2017(Heute)
16.01.2017(Gestern)
Letzte Woche
Vorletzte Woche
Top News

Weitere Themen