News
 

Shell räumt Ölleck in Nordsee ein - Ausmaß unklar

London (dpa) - Aus dem Leck an einer Förderplattform des Konzerns Shell in der zentralen Nordsee läuft Öl aus. Wie viel, das teilte das Unternehmen nicht mit. Es sei aber kein «bedeutendes» Leck, hieß es. Ein ferngesteuerter Unterwasser-Roboter sei eingesetzt worden, um das Problem zu erkunden. Das Loch war Medienberichten zufolge bereits am Mittwoch an einer Verbindungsstelle zwischen Ölquelle und Plattform entdeckt worden. Die Ölplattform liegt rund 180 Kilometer vor der Küste der schottischen Stadt Aberdeen.

Öl / Unfälle / Großbritannien
13.08.2011 · 15:48 Uhr
[0 Kommentare]

Die aktuellen Schlagzeilen

 
 

 

News-Archiv

 
Diese Woche
16.01.2017(Heute)
Letzte Woche
Vorletzte Woche
Top News

Weitere Themen