News
 

Sex Games - 'Pornographisches' Rüttelspiel nach 25 Jahren vom Index gestrichen

Vor 25 Jahren drohte ein florierend auf dem Schulhof gehandeltes Stück Homebrew-Software die Verrohung der damaligen Jugend auf die Spitze zu treiben: Das von den beiden Jugendlichen Thomas und Markus Landgraf entwickelte Rüttelspiel Sex Games sorgte für einen handfesten Skandal bei den Medienwächtern unserer Republik. Kein Wunder, dass schließlich die Bundesprüfstelle für jugendgefährdende Schriften (BpjS) einschritt, und dem verwerflichen Treiben ein Ende setzte. Das Spiel landete auf Antrag zweier Jugendämter kurzerhand auf dem Index. Zur Begründung hieß es unter anderem:
"Inhalt und Darstellung lassen eine sozialethische Desorientierung der in ihrer Entwicklung befindlichen Kinder und Jugendlichen befürchten. [...] Das Spiel verfolgt den ausschließlichen Zweck, den sexuellen Reiz beim Betrachter auszulösen und ihn entsprechend zu simulieren. [...] Das Spiel ist nicht nur jugendgefährdend, sondern offensichtlich schwer jugendgefährdend. Der Inhalt des Spiels ist pornographisch. Unter Ausklammerung aller sonstigen menschlichen Bezüge werden nämlich sexuelle Vorgänge in grob aufdringlicher Weise in den Vordergrund gerückt. Die Gesamttendenz der Darstellung zielt ausschließlich auf das lüsterne Interesse des Betrachters ab. [...] Der Spieler steuert mit dem Joystick eine Sex-Maschinerie. Inhuman und ohne jeglichen Bezug wird Geschlechtsverkehr gesteuert."
Etwas abstrus ist die damalige Ansicht derart abstrakt durch Pixel-Figuren dargestellter Sexualität unter heutigen Gesichtspunkten dann allerdings doch:

Von der Liste jugendgefährdender Medien wurde Sex Games übrigens automatisch gestrichen, das der Gesetzgeber gemeinhin davon ausgeht, dass Videospiele nach einem Zeitraum von 25 Jahren aufgrund technologischer Weiterentwicklung ihre ursprüngliche Wirkung auf Jugendliche verlieren.

Markus Landgraf ist heute übrigens promovierter Physiker, Thomas Landgraf Geschäftsführer der Software-Schmiede Micromata GmbH. Allzu negativ dürfte sich Sex Games auf die gesellschaftliche Entwicklung der beiden damaligen Programmierer des Spiels also nicht ausgewirkt haben - trotz aller Befürchtungen der BpjS.
Gaming-News
[onlinewelten.com] · 20.05.2012 · 16:00 Uhr · 1.370 Views
[0 Kommentare]
Weitere Themen
 
 

 

News-Archiv

 
Diese Woche
Letzte Woche
Vorletzte Woche
Top News