News
 

Serien-Vergewaltiger gibt 300 Taten zu

Düsseldorf (dts) - Einen der schlimmsten Serien-Vergewaltiger Deutschlands hat die Staatsanwaltschaft Düsseldorf jetzt angeklagt. Mehr als 19 Jahre lang überfiel der Sexualstraftäter Jörg Peter P. in Deutschland und Belgien Frauen. Wie das Nachrichtenmagazin "Focus" aus Justizkreisen erfuhr, gab er etwa 300 Taten zu. In den meisten Fällen stellte der Angeklagte seinen Opfern dieselbe Falle. Er klingelte an der Haustür, gab sich als Behinderter aus und bat um Hilfe beim Gang auf die Toilette. Ungefähr 1.000 Mal soll der Schlosser aus der Eifel laut Anklage versucht haben, sich auf diese oder ähnliche Weise Frauen zu nähern. Aus verfahrensökonomischen Gründen beschränkt sich die Staatsanwaltschaft auf den Vorwurf von drei schweren Vergewaltigungen und sechs Versuchen. Die belgische Justiz verdächtigt den 45-Jährigen zahlreicher weiterer Sexualstraftaten. P. war Mitte März verhaftet worden. Sein Anwalt Thomas Ohm macht eine "problematische Kindheit" und "Entwicklungsstörungen" als Motiv für die für die Gewaltausbrüche seines Mandanten geltend.
DEU / Sexualstraftaten / Kriminalität
17.07.2010 · 05:41 Uhr
[1 Kommentar]

Die aktuellen Schlagzeilen

 
 

 

News-Archiv

 
Diese Woche
24.01.2017(Heute)
23.01.2017(Gestern)
Letzte Woche
Vorletzte Woche
Top News

Weitere Themen