News
 

Serbien will erst nach Irland-Referendum EU-Beitrittsantrag stellen

Sarajevo (dts) - Serbien will erst nach dem anstehenden irischen Referendum einen Beitrittsantrag für die Europäische Union stellen. Wie der serbische Außenminister Vuk Jeremic der Tageszeitung "Vecernje novosti" sagte, wolle das Land zuerst die Ergebnisse der Volksabstimmung zum Lissabonner Vertrag abwarten, um zu sehen, "in was für einem Europa" Serbien "erwachen" würde. Erst mit der Entscheidung der Iren werde deutlich, in welche Richtung sich Europa orientiere, so Jeremic. Unterdessen kündigte er an, alle noch offenen Voraussetzungen für die EU-Mitgliedschaft zu erfüllen und auf die Forderungen des UN-Kriegsverbrechertribunals einzugehen. Die serbische Republik zählt zu den wenigen Ländern im Balkan, die bisher weder der EU angehören, noch einen entsprechenden Antrag gestellt haben.
Serbien / Europa / Lissabon-Vertrag
04.09.2009 · 17:37 Uhr
[0 Kommentare]

Die aktuellen Schlagzeilen

 
 

News-Suche

 

Weitere Themen