News
 

Separatisten gewinnen Parlamentswahlen in Belgien

Brüssel (dts) - Bei den Parlamentswahlen in Belgien ist die "Neue Flämische Allianz" (N-VA) mit ihrem Spitzenkandidaten Bart De Wever zur stärksten politischen Kraft geworden. Nach Auszählung von fast 90 Prozent der Stimmen gewann sie 31 der 150 Sitze im Unterhaus. Der Erdrutschsieg ist umso erstaunlicher, weil die Partei nur in der Region Flandern im Norden Belgiens angetreten war, dem Teil, den sie für unabhängig erklären will. Damit tritt die N-VA letztlich für eine Spaltung Belgiens ein. Deswegen dürfte die Regierungsbildung äußerst schwierig werden. Unklar ist, ob Bart De Wever jetzt doch kompromissbereit ist, oder ob die anderen Parteien eine Allianz für die Einheit Belgiens schmieden. Im französischsprachigen Süden konnten die der belgischen Regierung angehörenden Sozialisten ihre 2007 an die Liberalen verlorene Spitzenstellung wieder zurück erobern. Die übrigen vier Regierungsparteien mussten dagegen Verluste hinnehmen.
Belgien / Wahlen
14.06.2010 · 00:47 Uhr
[0 Kommentare]

Die aktuellen Schlagzeilen

 
Es liegen momentan keine neuen Nachrichten vor.
 

News-Suche

 

News-Archiv

 
Diese Woche
26.09.2017(Heute)
25.09.2017(Gestern)
Letzte Woche
Vorletzte Woche
Top News

Weitere Themen