News
 

Seoul macht Nordkorea für Schiffsuntergang verantwortlich

Seoul (dpa) - Der Untergang des südkoreanischen Kriegsschiffs vor acht Wochen geht nach Angaben Seouls eindeutig auf die Explosion eines nordkoreanischen Torpedos zurück. Man sei zu dem Schluss gekommen, dass der Torpedo von einem nordkoreanischen U-Boot aus abgefeuert worden sei, teilte das Ermittlungsteam in Seoul mit. Bei dem Schiffsuntergang nahe der innerkoreanischen Seegrenze im Gelben Meer starben 46 Marinesoldaten. Nordkorea bestreitet eine Verwicklung in den Zwischenfall.
Verteidigung / Südkorea
20.05.2010 · 03:20 Uhr
[0 Kommentare]

Die aktuellen Schlagzeilen

 
 

 

News-Archiv

 
Diese Woche
23.05.2017(Heute)
22.05.2017(Gestern)
Letzte Woche
Vorletzte Woche
Top News

Weitere Themen