News
 

Sensible Patientendaten im Internet abrufbar

Lübeck (dpa) - Rund 2500 hochsensible Patientendaten psychisch schwer kranker Menschen aus Schleswig-Holstein sind frei im Internet abrufbar gewesen. Die Daten seien mittlerweile gesichert, sagte der Kieler Landesdatenschutzbeauftragte Thilo Weichert. Zuvor hatten die «Lübecker Nachrichten» berichtet, dass Behörden- und Klinikbriefe, medizinische Befunde und psychologische Dokumentationen sogar heruntergeladen werden konnten. Wie lange das so war, ist noch unklar. Auslöser war eine Sicherheitslücke bei einem Internetdienstleister in Rendsburg.

Datenschutz
03.11.2011 · 21:50 Uhr
[1 Kommentar]

Die aktuellen Schlagzeilen

 
 

 

Weitere Themen