News
 

Senkrechtstarter Tsipras will jetzt Treffen mit Hollande

Athen (dpa) - Der als «Polit-Star» oder «Showman» eingestufte Chef der griechischen Linksradikalen Alexis Tsipras hat erneut für Schlagzeilen in Griechenland gesorgt.

Wie das Pressebüro seines Linksbündnisses bekanntgab, habe er um ein Treffen mit dem neuen französischen Präsidenten François Hollande nachgesucht. Mit dem Sozialisten wolle er über die Notwendigkeit einer neuen Finanzpolitik in Europa sprechen, die zu Wachstum und Beschäftigung führen könnte. Darüber berichtete am Mittwoch auch die linke französische Zeitung «L'Humanité».

Der radikallinke griechische Politiker macht den Bruch des Sparpakts mit der EU zum Fixpunkt seiner Sondierungsgespräche für eine neue Regierung in Athen. Schon im Vorgriff hat Tsipras das Sparprogramm Griechenlands für null und nichtig erklärt. Er wolle noch im Laufe des Tages einen entsprechenden Brief an die EU-Kommission und die Europäische Zentralbank (EZB) schreiben, erklärte am Mittwoch sein enger Mitarbeiter Panagiotis Lafazanis.

Wahlen / Griechenland
09.05.2012 · 14:03 Uhr
[0 Kommentare]

Die aktuellen Schlagzeilen

 
 

News-Suche

 

News-Archiv

 
Diese Woche
24.07.2017(Heute)
Letzte Woche
Vorletzte Woche
Top News

Weitere Themen