News
 

Seniorin in Bremer Krankenhaus an EHEC-Infektion gestorben

Cuxhaven (dts) - In einem Bremer Krankenhaus ist eine Seniorin aus Cuxhaven an dem gefährlichen EHEC-Erreger gestorben. Das teilte das Gesundheitsministerium in Hannover am Freitag mit. Bislang sind somit sechs Todesfälle bekannt, die in Verbindung mit dem Bakterium stehen sollen.

Der EHEC-Keim verbreitet sich indessen weiter. Der Präsident des Robert-Koch-Instituts (RKI), Reinhard Burger, wollte daher noch keine Entwarnung vor dem Erreger geben. Man müsse nun weiter die Infektionsketten nachverfolgen, um die Ursache des Erregers herauszufinden. Von Donnerstag zu Freitag seien 60 neue HUS-Fälle hinzugekommen. Das EHEC-Bakterium kann das Hämolytisch-Urämische-Syndrom (HUS) auslösen. Zu den Symptomen der Krankheit gehören wässriger oder blutiger Durchfall, Übelkeit, Erbrechen und Bauchschmerzen. Bei einem besonders schweren Krankheitsverlauf droht Nierenversagen.
DEU / Gesundheit
27.05.2011 · 14:10 Uhr
[0 Kommentare]

Die aktuellen Schlagzeilen

 
 

News-Suche

 

News-Archiv

 
Diese Woche
Letzte Woche
Vorletzte Woche
Top News

Weitere Themen