News
 

Selbstmordkommando greift afghanische Armee in Kundus an

Kundus (dpa) - Ein Selbstmordkommando der Taliban hat ein Rekrutierungszentrum der afghanischen Armee in der Stadt Kundus angegriffen. Mindestens acht Menschen kamen dabei ums Leben. Gestern hatte Bundeskanzlerin Angela Merkel deutsche Soldaten in Kundus besucht. Ein Reporter der dpa sagte, auch einige deutsche Soldaten unterstützten die afghanischen Sicherheitskräfte bei den Kämpfen in Kundus. Dem Einsatzführungskommando in Potsdam lagen dazu zunächst keine Erkenntnisse vor. Auch in Kabul griff ein Selbstmordkommando afghanische Soldaten an.

Konflikte / Afghanistan
19.12.2010 · 12:48 Uhr
[0 Kommentare]

Die aktuellen Schlagzeilen

 
 

 

Weitere Themen