News
 

Selbstmordattentäter greifen britische Kulturorganisation an

Kabul (dpa) - Selbstmordattentäter haben am Freitagmorgen das Büro der britischen Kulturorganisation in der afghanischen Hauptstadt Kabul angegriffen und mehrere Menschen getötet. Ein erster Angreifer habe sich in seinem mit Sprengstoff beladenen Wagen vor dem Tor des British Council in die Luft gesprengt und seinen Mitkämpfern damit Zugang verschafft, sagte ein Mitarbeiter des Geheimdienstes NDS. Zwei Polizisten und ein Zivilist wurden getötet, außerdem starben zwei Selbstmordattentäter. Die Hintergründe sind noch unklar.

Konflikte / Afghanistan
19.08.2011 · 05:45 Uhr
[0 Kommentare]

Die aktuellen Schlagzeilen

 
 

 

News-Archiv

 
Diese Woche
18.01.2017(Heute)
17.01.2017(Gestern)
16.01.2017(Mo)
Letzte Woche
Vorletzte Woche
Top News

Weitere Themen