News
 

Seehofer will "Made in Germany" erhalten

Berlin (dts) - Bayerns Ministerpräsident Horst Seehofer (CSU) lehnt den EU-Vorstoß zur Einführung einer Kennzeichnung "Made in EU" und der Abschaffung der einzelnen Länderkennzeichnungen ab. "Das kommt überhaupt nicht in Frage", sagte Seehofer im Gespräch mit der "Bild". Das Qualitätssiegel "Made in Germany" für deutsche Wertarbeit werde "ganz gewiss nicht" aufgegeben.

Denkbar sei lediglich eine Ergänzung. "Allenfalls kann man `Made in EU` zusätzlich draufschreiben", so Seehofer.
Politik / DEU / EU / Weltpolitik
02.01.2014 · 07:07 Uhr
[0 Kommentare]

Die aktuellen Schlagzeilen

 
 

 

Weitere Themen