News
 

Seehofer: Schicksal der Koalition hängt an FDP

Horst SeehoferGroßansicht

Berlin (dpa) - Der CSU-Vorsitzende Horst Seehofer macht den Fortbestand der schwarz-gelben Koalition in Berlin von einer Erholung der FDP abhängig. «Ich habe die Hoffnung, dass sich die FDP stabilisiert», sagte Seehofer der «Süddeutschen Zeitung» vor dem Dreikönigstreffen der Liberalen.

Es gehe dabei «schlicht auch um die Koalition». Er fügte hinzu: «Christlich-liberal oder rot-grün, das ist die Alternative.»

Seehofer stellte sich klar hinter den umstrittenen FDP-Chef Guido Westerwelle, der am Donnerstag eine richtungsweisende Rede halten will. «Für mich gehört er zu den ganz starken Figuren des deutschen Liberalismus», sagte Seehofer. Gleichwohl seien die Ursachen für die Probleme der Koalition die Lage der Liberalen und ihre Umfragewerte.

Der CSU-Chef wies den Vorwurf zurück, dass er durch fortwährende Streitereien mit der FDP für deren Lage mitverantwortlich sei: «Viele Monate hieß es, ich sei für das gute Wahlergebnis der FDP verantwortlich, jetzt soll ich für den Abstieg verantwortlich sein, obwohl ich an meiner Politik nichts geändert habe», sagte Seehofer. Umfragewerte von drei Prozent bildeten das Potenzial der Liberalen so wenig ab wie ihr Wahlergebnis von knapp 15 Prozent 2009. «Die FDP liegt irgendwo dazwischen», sagte Seehofer, der sich von diesem Mittwoch an mit der CSU-Landesgruppe zur traditionellen Klausurtagung im oberbayerischen Wildbad Kreuth trifft.

Parteien / FDP / Koalition
05.01.2011 · 07:52 Uhr
[0 Kommentare]

Die aktuellen Schlagzeilen

 
 

 

News-Archiv

 
Diese Woche
19.01.2017(Heute)
18.01.2017(Gestern)
17.01.2017(Di)
16.01.2017(Mo)
Letzte Woche
Vorletzte Woche
Top News

Weitere Themen