News
 

Seehofer erntet in Zuzugsdebatte weiterhin Kritik

Berlin (dpa) - Mit der Forderung nach Zuzugsbeschränkungen für Türken und Araber erntet CSU-Chef Horst Seehofer weiter Kritik - auch aus den Reihen von CDU und FDP. Deutschland solle aktiv um qualifizierte Zuwanderer werben, forderte Niedersachsens Innenminister Uwe Schünemann. Sie sicherten Innovationen und Arbeitsplätze, so der CDU-Politiker in der «Neuen Presse». Auch der arbeitsmarktpolitische Sprecher der FDP-Bundestagsfraktion, Johannes Vogel sagte der «Passauer Neuen Presse», Deutschland benötige nicht weniger, sondern erheblich mehr gesteuerte Zuwanderung.

Migration / Integration
12.10.2010 · 06:49 Uhr
[0 Kommentare]

Die aktuellen Schlagzeilen

 
 

 

Weitere Themen