News
 

Seebeben im Südpazifik stärker als erwartet

Apia (dts) - Das Seebeben im Südpazifik ist offenbar stärker gewesen als zunächst angegeben. Nach letzten Informationen hatte es eine Stärke von 8,3 auf der Richter-Skala und ereignete sich gegen 19.48 Uhr deutscher Zeit in 33 Kilometern Tiefe in der Nähe der Samoa-Inseln. Die US-Erdbebenbehörde warnt zahlreiche kleinere Pazifikinseln, aber auch Australien, Neuseeland und Hawaii vor einem Tsunami. Das Seebeben soll eine etwa drei Meter hohe Welle ausgelöst haben.
Samoa / Neuseeland / Erdbeben
29.09.2009 · 21:02 Uhr
[0 Kommentare]

Die aktuellen Schlagzeilen

 
 

 

Weitere Themen