News
 

Sechs weitere Todesurteile nach Unruhen in Xinjiang

Peking (dts) - In China sind erneut sechs Menschen für die angebliche Beteiligung an den blutigen Unruhen in der Provinz Xinjiang Anfang Juli zum Tode verurteilt worden. Das berichtet die staatliche chinesische Nachrichtenagentur Xinhua. Drei weitere Personen wurden zu lebenslanger Haft verurteilt. Bereits am Montag waren sechs Uiguren zum Tode verurteilt worden. Bei den Unruhen zwischen den rivalisierenden Volksgruppen der Han-Chinesen und der muslimischen Uiguren waren knapp 200 Menschen getötet worden.
China / Todesstrafe / Unruhen
15.10.2009 · 07:37 Uhr
[0 Kommentare]

Die aktuellen Schlagzeilen

 
 

 

News-Archiv

 
Diese Woche
Letzte Woche
Vorletzte Woche
Top News

Weitere Themen