News
 

SeaWorld will Schwertwal trotz Tod von Trainerin behalten

Orlando (dts) - SeaWorld hat angekündigt den Schwertwal "Tilikum", der am Mittwoch eine Tiertrainerin während einer Show ertränkt hatte, zu behalten. Es würden jedoch alle Walshows in den Themenparks in Orlando, San Antonio und San Diego eingestellt werden, bis entschieden ist, ob eine Veränderung im Umgang mit den Tieren nötig sei. Währenddessen haben sich Kritiker dafür ausgesprochen, den Wal, der in der Vergangenheit bereits zwei Menschen angegriffen hatte, entweder in den Ozean zu entlassen oder zu töten. Der Cheftrainer von SeaWorld sagte jedoch, dass es nicht möglich sei, dass Tier freizulassen. Der Wal könne aufgrund seiner langen Gefangenschaft nicht in freier Wildbahn überleben. Zudem sei er ein wichtiger Bestandteil des Fortpflanzungsprogramms von SeaWorld.
USA / Tiere / Unglücke
26.02.2010 · 08:53 Uhr
[0 Kommentare]

Die aktuellen Schlagzeilen

 
 

News-Suche

 

News-Archiv

 
Diese Woche
Letzte Woche
Vorletzte Woche
Top News

Weitere Themen