News
 

Schwimm-EM: Deutsche verpassen knapp Medaillenplätze

Budapest (dts) - Die deutschen Teilnehmer haben am zweiten Tag der Schwimm-Europameisterschaft in Budapest knapp die Medaillenplätze verpasst. Nachdem am Vortag noch die Gold- und Silbermedaille gewonnen wurde, hatten Steffen Deibler bei den Männern und Jenny Mensing bei den Frauen knapp das Nachsehen. Deibler, der den Weltrekord auf der Kurzstrecke hält, musste sich am Dienstag mit dem vierten Rang über die 50-Meter-Schmetterling zufrieden geben.

Nach dem Lauf zeigte sich der Hamburger schwer enttäuscht von seiner Leistung. Gold ging dabei an den Spanier Rafael Munoz. Jenny Mensing belegte bei den 200-Meter-Rücken der Frauen ebenfalls den vierten Rang. Die deutschen Staffel-Goldmedaillen-Gewinnerinnen vom Montag enttäuschten derweil in der Qualifikation zum Finale. Lediglich Daniela Schreiber konnte sich am Dienstag als Siebte für den Endlauf qualifizieren. Einen Lichtblick bot am zweiten Wettkampftag wiederum Paul Biedermann. Der Hallenser konnte nach seiner Silbermedaille vom Vortag im Halbfinale über 200-Meter-Freistil die Konkurrenz deutlich distanzieren und sich als Erster locker für das morgige Finale qualifizieren. Dort peilt Biedermann nun die Goldmedaille an. Für ihn zähle jetzt nur der Titel, sagte der Hallenser nach dem Halbfinale.
Ungarn / Schwimmen
10.08.2010 · 21:23 Uhr
[0 Kommentare]

Die aktuellen Schlagzeilen

 
 

 

News-Archiv

 
Diese Woche
27.03.2017(Heute)
Letzte Woche
Vorletzte Woche
Top News

Weitere Themen