News
 

Schwierige Bergung nach tödlichem Zugunglück

Bargum (dpa) - Auf der Zugstrecke von Sylt nach Husum sollen am Vormittag Bergungsarbeiten beginnen. Gestern war dort ein Zug der Nord-Ostsee-Bahn in eine Rinderherde gefahren. Ein Fahrgast kam ums Leben, zwei wurden verletzt. Matschiger Boden erschwert die Aufräumarbeiten. Eine Straße soll mit Kies unterfüttert werden, damit ein Kran zur Unglücksstelle fahren kann. Der soll den fast völlig zerstörten Steuerwagen heben. Die restlichen Wagen sollen wieder auf das Gleis gestellt und weggezogen werden. Die Arbeiten werden wohl noch den ganzen Tag dauern.

Unfälle / Verkehr
14.01.2012 · 08:46 Uhr
[0 Kommentare]

Die aktuellen Schlagzeilen

 
 

 

Weitere Themen