News
 

Schwesig will Kinderrechte im Grundgesetz verankern

Berlin (dts) - Die stellvertretende SPD-Vorsitzende Manuela Schwesig will Kinderrechte im Grundgesetz verankern. "Wir wollen, dass Kinderrechte endlich ausdrücklich im Grundgesetz verankert werden. Eine große Koalition sollte ihre breite Mehrheit nutzen, um bei der Stärkung von Kinderrechten voranzukommen", sagte Schwesig am Mittwoch.

"Ich fordere die Union auf, die breite Mehrheit einer möglichen großen Koalition zu nutzen, um Kinderrechte im Grundgesetz zu verankern und damit die Lage von Kindern und Jugendlichen in Deutschland wirksam zu verbessern." Die SPD setze sich in den laufenden Koalitionsverhandlungen mit CDU und CSU "für eine neue, moderne Familien- und Bildungspolitik ein", so Schwesig weiter. "Wir wollen gleiche Chancen für alle Kinder und Jugendlichen und dafür massiv in die Qualität und den Ausbau der Kinderbetreuung investieren, die Durchlässigkeit im Bildungssystem verbessern und flächendeckend gute Ganztagsschulen ausbauen."
Politik / DEU / Familien
20.11.2013 · 12:53 Uhr
[4 Kommentare]

Die aktuellen Schlagzeilen

 
 

 

News-Archiv

 
Diese Woche
18.01.2017(Heute)
17.01.2017(Gestern)
16.01.2017(Mo)
Letzte Woche
Vorletzte Woche
Top News

Weitere Themen