News
 

Schwesig will 32-Stunden-Woche für Eltern teils aus Steuern zahlen

Berlin (dpa) - Die von Bundesfamilienministerin Manuela Schwesig geforderte Kürzung der Wochenarbeitszeit für Eltern auf 32 Stunden soll zum Teil aus Steuermitteln finanziert werden. Sie wolle, dass beide Elternteile ihre Wochenarbeitszeit reduzieren und dafür werde es einen Partnerschaftsbonus geben, sagte Schwesig der «Bild»-Zeitung. Ein Teil des Lohnausfalls könne dann mit Steuermitteln ausgeglichen werden. Bundesarbeitsministerin Andrea Nahles ziehe bei der Umsetzung mit, sagte Schwesig weiter.

Soziales / Familie
10.01.2014 · 04:08 Uhr
[1 Kommentar]

Die aktuellen Schlagzeilen

 
 

 

Weitere Themen