News
 

Schwesig: Trotz Hartz-IV-Streit 5 Euro mehr vorläufig auszahlen

Berlin (dpa) - Obwohl der Streit um die Reform noch nicht beigelegt ist, sollen die Hartz-IV-Empfänger mehr Geld bekommen. SPD- Verhandlungsführerin Manuela Schwesig sagte im ZDF-«Morgenmagazin», die von Schwarz-Gelb vorgesehene Erhöhung des Regelsatzes um 5 Euro müsse zunächst vorläufig umgesetzt werden. Die Menschen hätten lange genug gewartet. Die Gespräche um einen Kompromiss waren in der Nacht wieder gescheitert. Die Reform sollte eigentlich schon zum Jahreswechsel in Kraft treten. Die Opposition hatte sie aber im Bundesrat gestoppt.

Soziales / Arbeitsmarkt / SPD
09.02.2011 · 09:04 Uhr
[0 Kommentare]

Die aktuellen Schlagzeilen

 
 

 

News-Archiv

 
Diese Woche
27.03.2017(Heute)
Letzte Woche
Vorletzte Woche
Top News

Weitere Themen