News
 

Schwesig: Koalition soll ihre Hartz-IV-Linie klären

Berlin (dpa) - Nach dem Spitzentreffen zur Hartz-IV-Reform hat SPD-Verhandlungsführerin Manuela Schwesig der Koalitionsseite Uneinigkeit vorgeworfen. Vor allem beim Mindestlohn für die Zeitarbeitsbranche hake es, sagte Schwesig im ZDF. Diese Zerstrittenheit müsse die Koalition klären. Die Opposition fordert, dass Leiharbeiter und Stammbesetzung gleich bezahlt werden. Fortschritte gab es in den Verhandlungen beim Thema Bildung. Demnach sollen für bedürftige Kinder nicht wie ursprünglich geplant die Jobcenter, sondern die Kommunen zuständig sein.

Soziales / Arbeitsmarkt
25.01.2011 · 08:46 Uhr
[0 Kommentare]

Die aktuellen Schlagzeilen

 
 

News-Suche

 

Weitere Themen