News
 

Schweres Zugunglück in Frankreich

Zum zweiten Mal innerhalb von nur vier Jahren ist in Frankreich ein Lastwagen am gleichen Bahnübergang mit einem Regionalzug kollidiert. Foto: Jerome Fouque

Paris (dpa) - Beim Zusammenstoß eines Lastwagens mit einem Regionalzug in Frankreich sind nach jüngsten Behördenangaben zwei Menschen getötet und sechs schwer verletzt worden. Insgesamt 39 weitere Passagiere hätten leichte Verletzungen erlitten.

Die Behörden hatten zunächst eine weitaus höhere Zahl der Schwerverletzten angegeben. Nach Angaben des TV-Senders BFM hat die zuständige Präfektur Großalarm ausgelöst und Helikopter sowie mehrere Krankenwagen zum Unglücksort beordert. Die Verletzten wurden zunächst provisorisch in einem Gemeindesaal medizinisch versorgt. Der Zugverkehr auf der Strecke wurde in beiden Richtungen unterbrochen.

Das Unglück hatte sich 20 Kilometer nördlich der bretonischen Stadt Rennes an einem beschrankten Übergang bei der Ortschaft Saint-Médard-sur-Ille ereignet. Der Zug befand sich mit etwa 170 Passagieren auf der Fahrt von Rennes nach Saint-Malo, als er sich der Unglücksstelle näherte. Augenzeugen behaupteten, das Signal am Übergang habe Rot angezeigt, doch sei die Schranke noch nicht gesenkt gewesen. Der Lastwagenfahrer sei daher noch über die Gleise gefahren, dann aber vom Zug erfasst worden. Er konnte sich nach Informationen der Präfektur noch retten. Auch der Zugführer brachte sich nach Berichten von Passagieren mit einem Sprung aus der Zugmaschine noch in letzter Minute in Sicherheit.

Anwohner berichteten Journalisten von chaotischen Szenen mit herumirrenden Menschen, die in den Augenblicken nach der Kollision verzweifelt Hilfe suchten. Überall lägen Trümmer, ein Motorblock sei von der Wucht des Aufpralls aus seiner Verankerung gerissen worden und 20 Meter weiter geschleudert worden. Am gleichen Bahnübergang hatte es schon Ende 2007 eine ähnliche Kollision zwischen einem Lastwagen und einem Regionalzug gegeben. Damals waren rund 40 Menschen verletzt worden. Als Konsequenz aus dem Unglück waren vor den Schranken rote Warnleuchten angebracht worden, erklärte am Abend ein Sprecher des Gleisbetreibers RFF der Nachrichtenagentur AFP. Der Übergang befindet sich in einer Straßenkurve.

Unfälle / Frankreich
12.10.2011 · 22:38 Uhr
[0 Kommentare]

Die aktuellen Schlagzeilen

 
 

News-Suche

 

News-Archiv

 
Diese Woche
12.12.2017(Heute)
11.12.2017(Gestern)
Letzte Woche
Vorletzte Woche
Top News

Weitere Themen