News
 

Schweres Unwetter richtet Schäden in Süditalien an

Rom (dpa) - Heftige Regenfälle haben in Süditalien zu Überschwemmungen und zahlreichen Erdrutschen geführt. Im kalabrischen Catanzaro entgleiste ein Regionalzug nach einem Erdrutsch. Mehrere Menschen zogen sich Prellungen zu, berichten italienische Medien. Bei Messina auf Sizilien wurden zunächst zwei Menschen vermisst. In der gleichen Region waren etwa 50 Familien durch Wassermassen von der Außenwelt abgeschnitten, eine Brücke stürzte ein. Die andauernden Unwetter trafen auch die Region Apulien.

Wetter / Unwetter / Italien
22.11.2011 · 22:18 Uhr
[1 Kommentar]

Die aktuellen Schlagzeilen

 
 

News-Suche

 

Weitere Themen