News
 

Schweres Nachbeben erschüttert Haiti

Port-au-Prince (dts) - Ein schweres Nachbeben hat heute Morgen Haiti erschüttert. Das Beben hatte nach Messung der US-Erdbebenwarte eine Stärke von 6,1 auf der Richterskala und ereignete sich gegen 6 Uhr Ortszeit an der Küste des Landes, etwa 60 Kilometer südwestlich der Hauptstadt Port-au-Prince. Das Epizentrum des Bebens lag relativ flach in circa 16 Kilometern Tiefe. Derzeit liegen noch keine Berichte über mögliche Schäden oder Opfer vor. Nach dem Beben flohen die Menschen in Port-au-Prince in Panik auf die Straßen. Erst am vergangenen Dienstag hatte ein verheerendes Erdbeben mit einer Magnitude von 7,0 für schwere Verwüstungen in Haiti gesorgt. Ein Großteil der Gebäude in Port-au-Prince waren dabei eingestürzt, viele Menschen wurden unter den Trümmern begraben. Noch immer sind nicht alle Opfer geborgen, die Zahl der Toten wird auf bis zu 200000 geschätzt.
Haiti / Unglücke
20.01.2010 · 12:50 Uhr
[0 Kommentare]

Die aktuellen Schlagzeilen

 
 

News-Suche

 

News-Archiv

 
Diese Woche
12.12.2017(Heute)
11.12.2017(Gestern)
Letzte Woche
Vorletzte Woche
Top News

Weitere Themen