Kommentare

 
Santa Clara (dpa) - Sicherheitsforscher haben in Chips von Intel einen gravierenden Fehler entdeckt, der nach der Behebung zu einem spürbaren Performanceverlust bei Personal Computern mit einer Intel-CPU führen könnte. Der schwerwiegende Designfehler, durch den PC-Systeme möglicherweise gekapert ...

Kommentare

(3) papasslf58 · 03. Januar um 20:18
@2 Täusch dich da mal nicht. da dürften dann aber saftige Schadenersatzforderungen von Seiten kommerzieller Anbiter zu erwarten sein. Vom Imageschaden und vom Kursverlust an der Börse mal ganz abgesehen.
(2) georgiem · 03. Januar um 20:13
laut Quelle also zwischen 0,28 -5 % Leistungfseinbuße - ist zwar blöd aber Intel wirds wohl nicht schaden
(1) hardcorebiber · 03. Januar um 18:18
Wens interessiert, hier ist die Quell-News: <link>
 

News-Suche

 

News-Archiv

 
Diese Woche
23.01.2018(Heute)
22.01.2018(Gestern)
Letzte Woche
Vorletzte Woche
Top News