News
 

Schwerer Autobombenanschlag in Kolumbien

Bogotá (dpa) - Bei einem der schwersten Autobombenanschläge in Kolumbien seit Jahren sind in der Hafenstadt Buenaventura mindestens neun Menschen getötet worden. Weitere etwa 50 Menschen wurden zum Teil schwer verletzt, als die in einem Auto versteckte Bombe in der Nähe des Rathauses detonierte. Niemand bekannte sich zunächst zu der Tat, auch der Hintergrund ist noch unklar. Die Behörden setzten eine Belohnung von umgerechnet 115 000 Euro für Hinweise auf die Täter aus.
Konflikte / Kolumbien
25.03.2010 · 04:54 Uhr
[0 Kommentare]

Die aktuellen Schlagzeilen

 
 

News-Suche

 

News-Archiv

 
Diese Woche
Letzte Woche
Vorletzte Woche
Top News

Weitere Themen