News
 

Schwere Vorwürfe gegen Michael Jacksons früheren Arzt

Los Angeles (dpa) - Schwere Vorwürfe gegen den früheren Leibarzt von Michael Jackson: Während der Popstar dem Tode nah war, soll der Herzspezialist stundenlang telefoniert haben. Das hat die Anklage Conrad Murray laut «Los Angeles Times» während einer Anhörung vorgeworfen. Noch aus dem Rettungswagen soll er mit seiner Freundin telefoniert haben. Die Anhörung soll klären, ob dem 57-Jährigen der Prozess gemacht wird. Der Arzt soll Jackson ein Narkosemittel gegen Schlafstörungen gespritzt haben. Das habe zum Herztod geführt.

Musik / Justiz / USA
07.01.2011 · 18:21 Uhr
[0 Kommentare]

Die aktuellen Schlagzeilen

 
 

 

News-Archiv

 
Diese Woche
23.01.2017(Heute)
Letzte Woche
Vorletzte Woche
Top News

Weitere Themen