News
 

Schwere Vorwürfe gegen Israel im Weltsicherheitsrat

New York (dpa) - Israel erntet auch von Mitgliedern des Weltsicherheitsrates heftige Kritik für den Militäreinsatz gegen eine Gaza-Hilfsflotte. Israel habe ein schweres Verbrechen begangen, heißt es von der Türkei. Von Österreich kommt der Vorwurf, Israel halte sich nicht an UN-Sanktionen. Großbritannien verlangt, dass Israel aufhört, den Gazastreifen zu blockieren. Israelische Soldaten hatten ein Schiff geentert, das Hilfsgüter für Palästinenser geladen hatte. Mindestens neun Menschen starben.
Konflikte / Gaza / UN / Nahost
31.05.2010 · 23:29 Uhr
[5 Kommentare]

Die aktuellen Schlagzeilen

 
 

News-Suche

 

News-Archiv

 
Diese Woche
27.07.2017(Heute)
26.07.2017(Gestern)
25.07.2017(Di)
24.07.2017(Mo)
Letzte Woche
Vorletzte Woche
Top News

Weitere Themen