News
 

Schwere Krawalle in Athen - Merkel will nicht an Sparkurs rütteln

Athen (dpa) - Schwere Krawalle haben den neuen harten Sparbeschluss im griechischen Parlament überschattet. Randalierer lieferten sich Straßenschlachten mit der Polizei und verwüsteten weite Teile des Zentrums von Athen. Trotz massiver Proteste erteilte Bundeskanzlerin Angela Merkel Forderungen nach einer Abschwächung des Spar- und Reformprogramms eine Absage. Für sie sind eine Staatspleite und ein Austritt Griechenlands aus der Euro-Zone weiter kein Thema. FDP-Wirtschaftsminister Philipp Rösler schließt dagegen eine Staatspleite und einen Ausschluss des Landes noch nicht aus.

EU / Finanzen / Griechenland
13.02.2012 · 18:30 Uhr
[2 Kommentare]

Die aktuellen Schlagzeilen

 
 

News-Suche

 

Weitere Themen