News
 

Schwere Datenpanne beim AWD: Zehntausende Kundendaten entwendet

Hannover (dts) - Beim Hannoveraner Finanzdienstleister AWD sind offenbar zehntausende Kundendaten entwendet worden. Unbekannte haben dem Radiosender NDR Info etwa 27.000 Datensätze zukommen lassen, in denen Kundennummern, Adressen, Telefonnummern, Berufsbezeichnungen, Geburtstage und die Vertragsabschlüsse vieler Kunden hinterlegt waren. So sei beispielsweise erkennbar, welche Kunden eine Lebensversicherung abgeschlossen und wie viel Geld sie dabei angelegt haben. Ein AWD-Sprecher hat inzwischen bestätigt, dass die Daten aus dem Unternehmen stammen. Weitere Stellungnahmen liegen jedoch noch nicht vor. Aus dem Umkreis von AWD hieß es, dass nur hochrangige Mitarbeiter Zugriff auf eine derart große Menge an Datensätzen hätten. AWD hat mittlerweile Strafanzeige gegen Unbekannt gestellt. Der Vorsitzende des Bundestagsinnenausschusses, Sebastian Edathy (SPD), forderte die AWD-Spitze auf, aus dem Vorfall die entsprechenden Konsequenzen zu ziehen.
DEU / Datenschutz / Panne
16.10.2009 · 09:21 Uhr
[0 Kommentare]

Die aktuellen Schlagzeilen

 
 

News-Suche

 

News-Archiv

 
Diese Woche
Letzte Woche
Vorletzte Woche
Top News

Weitere Themen