News
 

Schweizer Tourismusbranche verzeichnet weniger Gäste als im Vorjahr

Neuchâtel (dts) - Die Anzahl der Hotelübernachtungen in der Schweiz ist im Vergleich zum Vorjahr leicht rückläufig. Das erklärte das Bundesamt für Statistik in der aktuellen Beherbergungsstatistik für April 2012. Demnach sank die Zahl der Logiernächte gegenüber dem April 2011 insgesamt um rund fünf Prozent. Vor allem Gäste aus dem Inland blieben den Hotels öfter fern als im Vorjahr.

In der Statistik wird von einem Rückgang um 7,1 Prozent gesprochen. Aber auch ausländische Touristen buchten seltener ein Hotelzimmer als noch 2011. Die Anzahl der Gäste aus anderen Ländern verringerte sich um 3,5 Prozent. Auch in der touristischen Wintersaison 2011/2012 haben weniger Menschen in der Schweiz Urlaub gemacht. Das Bundesamt für Statistik spricht von 15,2 Millionen Übernachtungen in der Zeit von November 2011 bis April 2012. Das sind 591.000 Logiernächte weniger, als in der vorangegangenen Wintersaison.
Schweiz / Reise / Daten / Industrie
07.06.2012 · 11:16 Uhr
[2 Kommentare]

Die aktuellen Schlagzeilen

 
 

 

News-Archiv

 
Diese Woche
30.05.2017(Heute)
29.05.2017(Gestern)
Letzte Woche
Vorletzte Woche
Top News

Weitere Themen