News
 

Schweizer stimmen über sechs Wochen Mindesturlaub ab

Bern (dpa) - Die Schweizer entscheiden heute bei mehreren Volksabstimmungen unter anderem über die Erhöhung des Mindesturlaubs von vier auf sechs Wochen. Vor dem Urnengang riefen die Arbeitgeber und die Regierung dazu auf, diese Forderung der Gewerkschaften abzulehnen. Sie warnten, dass eine Verlängerung des Mindesturlaubs Milliarden kosten würde und zur Verlagerung von Arbeitsplätzen in Euro-Länder führen könnte, wo die Lohnkosten niedriger seien. Die Gewerkschaften argumentierten, Arbeitnehmer bräuchten angesichts eines gestiegenen Leistungsdrucks mehr Zeit für Erholung.

Soziales / Volksabstimmungen / Schweiz
11.03.2012 · 01:48 Uhr
[0 Kommentare]

Die aktuellen Schlagzeilen

 
 

News-Suche

 

News-Archiv

 
Diese Woche
Letzte Woche
Vorletzte Woche
Top News

Weitere Themen