News
 

Schweizer stimmen gegen mehr Urlaub - Unternehmer zufrieden

Bern (dpa) - Die Schweizer haben sich mit deutlicher Mehrheit gegen eine Verlängerung des gesetzlichen Mindesturlaubs von vier auf sechs Wochen entschieden. 67 Prozent der Teilnehmer einer Volksabstimmung votierten laut Hochrechnungen gegen diese Gewerkschafts-Initiative. Der Schweizerische Arbeitgeberverband reagierte erfreut auf das deutliche Nein. Der Wirtschaftsdachverband Economiesuisse sowie die Regierung hatten gewarnt, dass eine Verlängerung des Mindesturlaubs Milliarden kosten und zur Verlagerung von Arbeitsplätzen in Euro-Länder wie Deutschland führen würde.

Politik / Volksabstimmungen / Schweiz
11.03.2012 · 18:23 Uhr
[0 Kommentare]

Die aktuellen Schlagzeilen

 
 

 

Weitere Themen