News
 

Schweizer Oberstaatsanwalt: Bus war in gutem Zustand

Sitten (dpa) - Das tragische Unglück eines belgischen Busses in der Schweiz könnte nach Einschätzung der Staatsanwaltschaft verschiedene Ursachen haben. «Der Reisebus war neu und gut instand gehalten», sagte ein Oberstaatsanwalt bei einer Pressekonferenz. Als Unfallursache komme ein technischer Defekt infrage. Auch eine plötzlich auftretende Krankheit des Fahrers sei möglich. Die Kinder im Bus seien angeschnallt gewesen, aber wohl losgerissen worden beim Aufprall. Bei dem Unfall waren 28 Menschen ums Leben gekommen, die meisten davon waren belgische Schulkinder.

Unfälle / Verkehr / Schweiz / Belgien
14.03.2012 · 18:39 Uhr
[0 Kommentare]

Die aktuellen Schlagzeilen

 
 

News-Suche

 

Weitere Themen