News
 

Schweiz verdoppelt Buße bei Vignettenverstoß

Bern (dpa) - Wer auf Schweizer Autobahnen ohne gültige Vignette erwischt wird, kann künftig stärker zur Kasse gebeten werden. Das Schweizer Parlament beschloss, das Bußgeld von 100 auf 200 Franken zu verdoppeln. Das sind umgerechnet 132 Euro. Etwa sechs Prozent der kontrollierten Autofahrer haben keine gültige Vignette an ihrem Fahrzeug. Die Schweizer Vignette wurde 1985 eingeführt. Jährlich fließen dadurch umgerechnet über 230 Millionen Euro in die Staatskasse. Das Geld wird vollständig für den Straßenbau verwendet.
Verkehr / Schweiz
15.09.2009 · 11:01 Uhr
[0 Kommentare]

Die aktuellen Schlagzeilen

 
 

News-Suche

 

News-Archiv

 
Diese Woche
Letzte Woche
Vorletzte Woche
Top News

Weitere Themen