News
 

Schweiz übernimmt Vorsitz der OSZE

Bern (dts) - Die Schweiz hat mit dem Jahreswechsel den Vorsitz der Organisation für Sicherheit und Zusammenarbeit in Europa (OSZE) übernommen. Der Schweizer Bundespräsident Didier Burkhalter übernahm das Amt vom ukrainischen Außenminister Leonid Koshara. In dem Jahr, in dem die Schweiz der Organisation vorsteht soll es Ziel sein, Sicherheit und Stabilität in Europa zu fördern, die Lebensbedingungen der Menschen zu verbessern und die Handlungsfähigkeit der OSZE durch Reformen zu verbessern.

In einer ersten Handlung wurden zwei Sondergesandte ernannt, die in den Krisengebieten des Kosovo und im Süd-Kaukasus bei Konflikten vermitteln sollen. Die Schweiz hat den Vorsitz der OSZE nach 1996 bereits zum zweiten Mal inne, in einem Jahr wird Serbien dann den Vorsitz übernehmen.
Vermischtes / Schweiz / Weltpolitik
01.01.2014 · 09:53 Uhr
[0 Kommentare]

Die aktuellen Schlagzeilen

 
 

 

News-Archiv

 
Diese Woche
27.03.2017(Heute)
Letzte Woche
Vorletzte Woche
Top News

Weitere Themen