News
 

Schweiz: UBS-Chef Grübel tritt nach Spekulationsskandal zurück

Zürich (dts) - Der Chef von UBS, Oswald Grübel, ist nach dem Skandal um unautorisierte Geschäfte eines seiner Händler zurückgetreten. Das teilte die Schweizer Großbank am Samstag mit. "Oswald Grübel betrachtet es als seine Pflicht, für den kürzlichen Vorfall im Zusammenhang mit dem unautorisierten Handel die Verantwortung zu übernehmen", begründete UBS-Verwaltungsrat Kaspar Villiger die Entscheidung Grübels.

Dies sei "Ausdruck seiner konsequenten Haltung und Integrität", so Villiger. Sergio Ermotti werde die Position Grübels per sofort ad interim übernehmen, hieß es weiter. Bei ungenehmigten Handelsgeschäften hatte ein Mitarbeiter der UBS Mitte September dem Finanzinstitut einen Verlust von über zwei Milliarden Dollar beschert.
Schweiz / Finanzindustrie / Unternehmen
24.09.2011 · 12:35 Uhr
[0 Kommentare]

Die aktuellen Schlagzeilen

 
 

News-Suche

 

News-Archiv

 
Diese Woche
26.07.2017(Heute)
25.07.2017(Gestern)
24.07.2017(Mo)
Letzte Woche
Vorletzte Woche
Top News

Weitere Themen