News
 

Schweiz: Tierpflegerin will Stress mit Kühen therapieren

Ennetmoos (dts) - Die schweizer Tierpflegerin Pascale Pineroli will Stress mit Kühen therapieren und deshalb ihren Kuhgnadenhof in Ennetmoos im Kanton Nidwalden in eine Therapiestation für gestresste Menschen umwandeln. "Kühe können mehr als nur Milch und Fleisch liefern", meint Pineroli. "Ich habe zuerst an mir selbst gemerkt, dass Kühe sehr viel Energie geben können. Danach hat es sich auch bei anderen Personen gezeigt."

Allerdings ist Pinerolis Theorie noch nicht wissenschaftlich bewiesen. Laut der schweizer Tierpflegerin sei der positive Einfluss auf die Psyche aber klar sichtbar, da Kühe sehr glückliche und ausgeglichene Tiere seien, sofern sie nicht unter Produktionsdruck ständen. Für die Umwandlung und Eröffnung des Therapiehofes suchen Pineroli und ihre Geschäftspartnerin Madeleine Zimmermann nun allerdings noch Paten für Mütterkühe ihres gleichzeitig betriebenen Bauernhofes, um die Idee finanzieren zu können. Der Bauernhof, der bislang den Gnadenhof und dessen Umbau finanziert, soll künftig nämlich geschlossen werden.
Schweiz / Lebensmittel / 002 / 229
17.04.2012 · 09:54 Uhr
[0 Kommentare]

Die aktuellen Schlagzeilen

 
 

 

Weitere Themen