News
 

Schweiz stemmt sich mit aller Macht gegen den starken Franken

Zürich (dpa) - Die Schweizerische Nationalbank stemmt sich mit aller Macht gegen den historisch starken Franken. Künftig wollen die Währungshüter in Zürich keinen Euro-Kurs unterhalb von 1,20 Franken pro Euro tolerieren. Faktisch heißt das: Ein Franken soll künftig höchstens 0,833 Euro wert sein. Die massive Überbewertung des Frankens stelle eine akute Bedrohung für die Schweizer Wirtschaft dar, hieß es in einer Mitteilung. Der starke Franken belastet die Exportwirtschaft enorm, weil er die Waren im Ausland deutlich verteuert.

Währung / Schweiz
06.09.2011 · 16:12 Uhr
[4 Kommentare]

Die aktuellen Schlagzeilen

 
 

 

News-Archiv

 
Diese Woche
30.05.2017(Heute)
29.05.2017(Gestern)
Letzte Woche
Vorletzte Woche
Top News

Weitere Themen