News
 

Schweiz sperrt Mubarakgelder

Bern (dpa) - Die Schweizer Regierung will mögliche Konten des zurückgetretenen ägyptischen Präsidenten Husni Mubarak ausfindig machen und dann sperren. Eine entsprechende Verordnung sei von der Regierung angeordnet worden, sagte Außenministerin Micheline Calmy-Rey. Die Regierung wolle verhindern, dass Gelder abgezogen werden, sagte Calmy-Rey. Nach Medienberichten sollen Mubarak und sein Umfeld in den vergangenen 30 Jahren mehr als 40 Milliarden Dollar angesammelt haben.

Banken / Schweiz / Ägypten
11.02.2011 · 19:44 Uhr
[2 Kommentare]

Die aktuellen Schlagzeilen

 
 

News-Suche

 

Weitere Themen